geben und nehmen
geben und nehmen

Sicherheit im Netzwerk

Die Mitglieder des Netzwerkes planen ihre Aktivitäten in den Gruppen eigenständig. Die in den Gruppen gemachten Vorschläge für gemeinsame Aktivitäten, die dann auf der Homepage beschrieben sind, können von den Mitgliedern des Netzwerkes eigenverantwortlich angenommen werden.

 

Da das Netzwerk 55 Plus Duisburg Süd  im rechtlichen Sinne keine Rechtsnatur hat und als Kommunikationplattform anzusehen ist, 

sind Nutzer dieser Plattform, die Mitglieder des Netzwerkes 55 Plus Duisburg Süd, bei Wahrnehmung von gemeinsamen Aktivitäten des Netzwerk 55 Plus Duisburg Süd für die Sicherheit selbst verantwortlich. Jeder Teilnehmer muss selbst prüfen, ob er über eine Haftpflichtversicherung oder Unfallversicherung einen ausreichenden Versicherungsschutz besitzt.

 

Es entscheidet jedes Mitglied eigenverantwortlich, ob es das in der Gruppe von einzelnen oder mehreren Mitgliedern gemachte Angebot

annimmt. Es gibt keinen alleinverantwortlichen Leiter der Gruppenaktivität. Ebenso haben die Gruppensprecher nur eine Koordinierende Funktion. Ihnen obliegt nicht die Organisation der Gruppernaktivität.

 

Werden bei der Ausübung von Gruppenaktivitäten Gebäude, öffentliche oder private Busse, Bahngesellschaften oder PKW etc. genutzt, gelten die jeweiligen Versicherungen der Betreiber für Sach- oder Personenschäden  bei Privatpersonen.

 

Sollten Gruppenangebote fahrplangebundene Transportmöglichkeiten beinhalten, ist jedes Mitglied des Netzwerkes 55 Plus Duisburg Süd selber für seinen Transport und die Einhaltung der empfohlenen Abfahrtzeiten verantwortlicht. Werden in den Gruppenangeboten empfohlene Abfahrtzeiten nicht eingehalten, besteht

seitens des Mitgliedes kein Anspruch auf Beförderung gegen das Netzwerkes  55 Plus Duisburg Süd.

 

Die jeweiligen Mitglieder des Netzwerkes 55 Plus Duisburg Süd haben bei allen Gruppenaktivitäten, die eine technische oder sportliche Ausrüstung benötigen, selber auf den funktionstechnischen und gesetzlich vorgeschriebenen Zustand zu achten. Die Kleidung muss

den Anforderungen der vorgeschlagenen Gruppenaktivität entsprechen.

 

An den Radtouren der Netzwerkes 55 Plus Duisburg Süd dürfen daher nur verkehrssichere Fahrräder und Pedelec teilnehmen.

 

Obwohl der Gesetzgeber bisher für das Fahren mit Fahrrädern und Pedelec keine Helmpflicht vorsieht, wird für die Radtouren des Netzwerk 55 Plus Duisburg Süd auf Grund der steigenden Unfallzahlen im Straßenverkehr, aber auch Verletzungen bei Fahrten auf Radwegen außerhalb von Verkehrswegen, das Tragen eines Helms erbeten. Das Tragen eines Helms verhindert zwar keine Unfälle, reduziert wohl aber die Schwere der Kopfverletzungen bei 50 % der Verletzungen und vermeidet oft Schädelbasisbrüche.

 

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Hier finden Sie uns

Im Internet:

http://www.netzwerk-55-plus-duisburg-süd.de

Anschrift:

Netzwerk 55 plus Duisburg-Süd

Arlbergerstraße 10

47249 Duisburg

Netzwerkbüro

Tel.: 0203 - 738 666 10

freitags: 11.00 bis 12.00 Uhr
E-Mail:

info@netzwerk-55-plus-duisburg-süd.de

Währen der Schulferien ist das Netzwerkbüro geschlossen.

Auf dem AB kann aber eine Nachricht hinterlassen werden.

Redaktion Netzwerk Homepage

E-Mail:

redaktion@netzwerk-55-plus-duisburg-süd.de

Spendenkonto Netzwerk:

Ev. Kirchengemeinde Trinitatis
IBAN DE 46 3506 0190 1010 1010 14

AO: 143 100 100
Stichwort "Netzwerk 55 plus"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Netzwerk 55 plus Duisburg-Süd